Leichter Abnehmen durch Schlaf im Wasserbett?

Veröffentlicht am 21. Jul. 2012

.

Abnehmen…        im Wasserbett?

 

Der erste Schritt zum Abnehmen… könnte der Schlaf auf einem modernen Wasserbett sein!

Eine Studie sorgt für Aufsehen, besonders unter Frauen: Wer schlecht schläft nimmt  langsam und unbemerkt zu! Schlechter Schlaf beeinflusst zwei Hormone, die tagsüber stetig unseren Appetit anregen und signalisieren, immer noch nicht ganz „satt“ zu sein!

Dem Schlaf auf einem ausgewiesenen modernen Wasserbett könnte hier eine besondere Bedeutung zukommen, da die Tiefschlafprozesse erheblich gefördert, sogar verlängert werden. Nur in diesen Phasen wird das körpereigene Wachstumshormon Somatotropin produziert, welches bei der Verwertung der Nahrung eine wichtige Rolle spielt. Diese Verwertungsprozesse entwickeln sich nur innerhalb der Tiefschlafphasen über Körperfermente und Aminosäuren ab, die sich zu Eiweißbausteinen zusammensetzen und neue Zellen für die Regeneration des Körpers aufbauen. Es sind wichtige Wachstums- oder Regenerationshormone, die zur Steuerung unserer inneren Bausteine und zur Entwicklung innerer Energien lebensnotwendig sind.

Wer also quasi „über Nacht“ kontinuierlich abnehmen will, sollte sich ein gutes Wasserbett anschaffen. Körper und Geist in eine gesunde Balance bringen und dabei abnehmen, kann ein guter Weg sein, dieses „Problem“ im Schlaf zu meistern!

Wenn Sie zudem noch etwas Morgengymnastik betreiben oder die Ernährung umstellen, nehmen Sie garantiert…. über Nacht ab!